Samstag, 30. August 2014

Es gibt immer ein genausoguten Grund, Optimist zu sein

Und anstatt schwarzweiß zu malen könnte ich mich auch in Optimismus üben. Dann erspare ich mich dir negativen sich erfüllenden Prophezeiungen. Es gibt immer nochmal einen besseren Grund Optimist zu sein. Genauso kann ich aktiv dagegen denken. Und ich bin kein Prophet. Ich kenne auch nicht um eine Zukunft und warum sollte ich schwarz malen? Als Trick, dass das Positive eintritt. Nein das kann es nicht sein. Ich spare mir jede Prophezeiung und erkenne mich selbst in der Depression. Wie lange ich schon aktiv schwarz denke. Könnte ich mir auch mal abgewöhnen und für gute Gründe sorgen. Ich brauche den Pessimismus nicht, ich kann das ändern. Ich habe es in der Hand. Ich selbst kann mir gut zu reden und mit mir im reinen sein. Ich muss, ich will, ich kann, ich sollte, nein, ich will mir das mit der Zukunft sparen und bleibe im Hier und Jetzt. Bin achtsam, bin hier, bin gegenwärtig und alles ist gut, alles wird gut und ich werde das was ich denke, also ändere ich meine Denke.

Mittwoch, 27. August 2014

Und wenn da nichts mehr ist

Was soll denn auch da sein?
Abwarten. Was kann ich überhaupt beschleunigen? Eher nicht so viel und ein jeder hat so sein Päckchen zu tragen und ich sehe noch viel, zu viel von etwas was gar nicht existiert. Habe ich mich geirrt, verrannt. Und mehr fällt mir nicht ein, die Schizophrenie ist ein Arschloch. Pumpt dich leer, hat nichts zu melden. 
Dann sitzt du da und weißt nichts. Dann sitzt du da und worüber reden? Dann sitzt du da, sitzt einfach da. Von Plussymptomatik ins Minus. Und was ist dazwischen? Minus mal Minus ergibt auch kein Plus. Lustig ist meine Psychose, bin dann ganz schön lustig, aber dieses Minus ist mal nicht so mein Ding. Das Minusding. Was soll ich tun, kann ich tun. Ich weiß nichts zu belabern und Kreativität ist auch nicht mehr da. Mensch, mach dich mal nicht so schlecht Tim. Das kommt doch alles wieder zurück, kommt alles wieder und alles ist gut. Alles wird gut und ich liebe dieses Mantra. Alles wird gut und keine falsche Hoffnung. Ich erwarte nichts. Und doch der Glaube dass alles genauso gut auch gut sein kann. Wer weiß schon mehr, wer weiß schon wie es wirklich war.
Ahh, mir fällt einfach nicht wirklich was ein. Ich breche hier mal ab ..




Dienstag, 5. August 2014

Cest la vie!

Angst vor Realität

Angst dass du
Angst dass du
Angst dass du

Das Leben ist so
Wahr, real
Hoffnungslos verloren?
Nein denn mit mir kenne ich schon jemanden der es anders will

Bedrohung Realität
Bedrohung Schicksal
Und was liegt in meiner Hand
Was kann ich an meinen Fantasien drehen?

Will Fantasie und Wahn stoppen
Stoppt den Albtraum
Angst dass du
Angst dass du

Und ists wahr?
Ich habe keine Angst
Realität ist so
Aber ich bin es nicht

Und so will ich bleiben
So will ich nicht zuviel der Realität sehen
Wer hält Realität wirklich komplett aus

Der Adler und seine Sehschärfe
Mir wird kotzübel

Vier Zeilen

Ich bin hier
Werde
Bleibe
Ich bin da

Ideenmangel unter Hochdruck

Geschmackfragen

Üben

Üben

Kontakt

tim.a.elstner(at)gmail.com